Was es Neues gibt:

Aushangkasten am großen Tor

Unser elektronischer Aushangkasten

(zuletzt aktualisiert am 12.12.2018):

 

Die Jahresrechnungen sind fertig

12.12.2018_Ab kommenden Sonntag (16.12.2018) können die Jahresrechnungen im Vereinshaus abgeholt werden.

Wir verschenken ...

18.11.2018_Wir verschenken Restbestände an Tintenpatronen für unseren alten EPSON-Drücker.
Passend für EPSON Drucker: Stylus DX4400, DX4050, DX5050, DX5000, D92,  D78, DX7450, DX7400, DX7000F, DX6050.
Als Alternativen für die Original-EPSON-Patronen: T0711, T0712, T0713, T0714.
Einfach an einem der nächsten Sonntage im Vereinshaus ab 11 Uhr abholen.

Wer macht denn so was ...

16.11.2018_Müll kann man nicht einfach irgendwo ablegen. Eigentlich selbstverständlich - oder?
Offenbar nicht für jeden. Unsere Nachbarn beklagen die wilde Ablage eines blauen Müllsacks an Ihren Mülltonnen.

Rhododendronblätter, Astschnipsel und gammelige Äpfel in Plastiktüten. 

OBI - 10 % Sofort-Rabatt gibt es noch, aber ...

15.10.2018_Der Sofortrabatt von 10 % wird immer für 1 Jahr gewährt. Dieses Jahr ist für jeden unterschiedlich. Es beginnt an dem Tag, an dem die OBI-Top-Kunden-Karte eingerichtet / ausgestellt wurde oder der Rabatt eingerichtet wurde. Also am Besten vor dem Kauf zur Info (OBI-Baumarkt in der Goerzallee 189-223) und fragen, ob der Sofortrabatt noch für die Karte aktiv ist und - den Ablauftermin merken. Zurzeit wird der 10%-Sofortrabatt noch gewährt / verlängert, wenn man auf unserer Baumarktliste für OBI eingetragen ist. Im Notfall gibt`s den Rabatt wohl auch noch nach einem Kauf, aber nur dann, wenn die OBI-Aktion dann noch besteht.

Erntedankfest

06.10.2018_Um 9:00 Uhr begann bei schönstem Sonnenwetter der Tag mit unserer Gemeinschaftsarbeit und den Vorbereitungen für unser Erntedankfest am Abend und auf den Winter. Ja Winter - kaum zu glauben angesichts der sommerlichen Temperaturen. Alles was wir uns vorgenommen hatten, konnten wir leider nicht schaffen. So bleibt noch Einiges für den nächsten Termin.
Danke an diejenigen, die uns daran erinnert haben, dass wir zum Erntedankfest eine Tanzfläche brauchen und sich eine bunte Lampengirlande am Abend gut macht. - Nur gemeinsam sind wir stark!

Um 17 Uhr konnte es dann losgehen. Fleißige Hände hatten uns mit dem Blumenschmuck dazu einen tollen Rahmen geschaffen.

Eine Essensnachbestellung war dann leider der Grund für das verspätete Eintreffen der Hähnchen und Haxen, denn dadurch mussten sich unsere "Abholer" an der Kassenschlange anstellen. Doch sie haben es trotzdem geschafft, uns die Hähnchen und Haxen warm auf den Tisch zu bringen. Leider waren sich nicht mehr alle sicher, ob sie einen Krautsalat einfach nehmen konnten oder auch bestellt hatten. Ärgerlich! Doch Hähnchen und Haxe waren gut!
Unsere beiden DeJays rissen uns dann zeitweise von den Sitzen. Danke für die abwechslungsreiche und stimmungsvolle Musik Ihr seid richtig gut geworden!!!

Auch ein Vertreter der Bezirks-Politik hatte sich wieder eingefunden. Unser BVV-Vorsteher Rögner Francke, ein erklärter Fan der Kleingärten. Er ließ es sich nicht nehmen wieder bei uns vorbei zu schauen. Musste aber schon aufbrechen, bevor sich der kleine, bunt leuchtende Laternenumzug in Bewegung setzte.
Für die Kleinen und Ihre Familien konnte es gar nicht schnell genug dunkel werden, um endlich um 19 Uhr mit den Laternen los laufen zu können. Mit gut bekannten Laternenliedern führte der Weg in den Lilienthalpark und durch unsere Kleingartenanlage. Ein Rundweg, den alle - bei fast noch sommerlichen Abendtemperaturen - gut mitlaufen konnten.

Im ganzen: Ein schöner Tage! Danke an alle, die dies möglich gemacht haben! Danke für die zahlreichen Spenden für unseren Gabentisch!

Besuch zum Lagerfeuer - Unser Konzept fand Anklang

19.08.2018_Wenn Ihr diese Zeilen lest, ist unser "Lagerfeuer" bereits gelöscht und unser Besuch ist hoffentlich wohlbehalten wieder zu Hause eingetroffen.Gemeinsam können wir auf einen schönen Tagesablauf zurückblicken.

Unsere Freunde aus Helmstedt trafen zwar erst mit einer kleinen Verspätung ein, doch das war kein Problem.


Wir waren gut vorbereitet und der Empfang gelang! Leider hatten wir übersehen, dass der Verzicht auf Pappteller einen gehörigen Berg an Abwasch verursacht, der aber spontan bewältigt wurde. Hier ein ganz besonderer Dank! Daraus entstand die Idee, dass eine geeignete Geschirrspülmaschine eine erhebliche Entlastung bieten könnte.

Unser Konzept der offenen Gärten, das unseren Gästen am Nachmittag die Möglichkeit bot, in einige Kleingärten unserer Anlage hinein zu schauen, fand einigen Anklang. Es bot auch die Möglichkeit direkt am Objekt zu fachsimpeln und war eine gute Möglichkeit sich darüber besser kennen zu lernen.

Mit einigen Highlights beim Gemeinschafts-Buffett konnten wir sicher bei unseren Gästen Punkten. Hier vielen Dank an die vielen fleißigen, fantasievollen und begabten Hände.

Dass dann die Getränke knapp werden sollten, damit hatte im Vorfeld keiner gerechnet.
Für die Kleinen war das kein Thema, denn sie waren bereits begeistert beim Stockbrot Backen.Etwas früher als gewohnt, zog dann die "neue" Hexe die Kinder in Ihren Bann. Beim Tanz um's Lagerfeuer verstreute sie reichlich Süßigkeiten für die Kleinen.
Gegen 20 Uhr wurde langsam der Weg zum Reisebus angetreten.

Später konnten wir am Lagerfeuer die Erlebnisse und Eindrücke vom Tag und andere Geschichten erzählen. Morgen (heute) zieht dann der "Alltag" wieder ein und es sind die Reste des Festes wieder auf- und wegzuräumen.

Als Erinnerung bleiben wir vorerst auf dem Gastgeschenk "sitzen" und damit verbunden ergibt sich für uns die Aufgabe das Interesse an einem Gegenbesuch in zwei Jahren lebendig zu halten.

Im ganzen ein Tag, für den sich die Mühe gelohnt hat - oder?

20 Jahre Seniorennachmittag

27.07.2018_Kaum zu glauben, aber der Seniorennachmittag mit unseren Gästen aus dem heutigen Alloheim am Lichterfelder Ring jährte sich zum 20-igsten Mal. Haben sich das die Initiatoren damals träumen lassen?
Der bunte Unterhaltungsreigen zu Kaffee & Kuchen fand wieder guten Anklang. Trotz super warmen Sommerwetter, konnten wir wieder 30 Senioren mit ihren Begleitern begrüßen. Musik & Tanz und zwei abwechslungsreiche Tanzeinlagen ließen die Zeit wie im Fluge vergehen und beeindruckten nicht nur die anwesenden Vertreter unseres Bezirks. Neben dem Stadtrat für Soziales konnten wir auch unsere Bürgermeisterin begrüßen. Und - zu besonderer Freude einiger Anwesenden - auch unseren ehemaligen Bürgermeister Herrn Kopp, der diese Veranstaltung schon über viele Jahre begleitet.
Vielen Dank an alle, die diesen Nachmittag möglich gemacht haben und einen ganz besonderen Dank an die Initiatoren auf beiden Seiten.
Und - herzlichen Glückwunsch zum 20-igsten!

21.09.2018_Bilder vom Seniorennachmittag und Grüße aus dem Alloheim:

Liebe Gartenfreunde,

 

am 27.07.2018 waren wir zum 20. Mal mit den Bewohnern unseres Hauses in ihrer Gartenkolonie zum Kaffee und Kuchen eingeladen.


Wie in den vergangenen 19 Jahren haben ihre Mitglieder keine Mühe gescheut, um unseren älteren Menschen einen unvergesslichen Nachmittag zu bescheren. Die Line Dance Gruppe und das Tanzpaar haben unseren Bewohnern besonders gut gefallen. Im Namen des Hauses (Alloheim), aller Mitarbeiter und Bewohner, möchten wir uns recht herzlich bedanken und hoffen auf noch viele weitere gemeinsame Nachmittage in ihrer Kolonie.

 

Liebe Grüße ihre Seniorenresidenz Alloheim

Unser Spielplatz ist wieder komplett

Karussell auf unserem Spielplatz

26.06.2018_Einige Zeit fehlte etwas auf unserem Spielplatz. Aber im Hintergrund wurde bereits fleißig an der Runderneuerung des Karussells gearbeitet. Nun dreht es sich wieder!

Dank vereinter Kräfte und einem ordentlichen Endspurt, konnte es pünktlich zum Kinderfest wieder zur Nutzung frei gegeben werden. Danke!

Kinderfest

26.06.2018_Fünf von fünf Sternen für den Zauberer. So lautet das nicht repräsentative Ergebnis einer spontanen Nachfrage "... weil er so lustig ist ...". Alle Spielstände trotzten den Windböen, so dass bis zum spät einsetzenden Regen alle Kinder ausgiebig das Spielangebot nutzen konnten. Dafür hat sich der Einsatz gelohnt - Dankeschön!


Vielleicht haben es nicht alle bemerkt, zum Kinderfest hatten wir auch Besuch von unserer neuen Bürgermeisterin. Das gab uns die gute Gelegenheit besondere Themen direkt mit Ihr zu besprechen:

  • Das nahende Ende der Schutzfrist 2020 für unsere Gärten Am Sarntaler Weg und An der Schäferei.
  • Die aktuelle Meinungsäußerungen in der Berliner Presse (Wohnungsbau vs. Kleingärten siehe auch weiter unten),
  • Unseren Sanierungsplan (Gartenteilungen und neue Gärten).

Sommerfest

26.02.2018_Erstaunlich dünn war die Teilnahme diesmal. Lag es an der Konkurrenz zum Fußball - dem Spiel mit dem überglücklichen Ausgang? Oder dem seit langem wieder etwas kühlerem und feuchtem Wetter? Was war dein Grund?

Mehrheit will Wohnungen auf Laubenflächen

22.06.2018_Wer im Moment in Berlin eine Wohnung sucht, hat es sicher nicht leicht - doch ist die Bebauung der Kleingartenflächen eine Lösung?
Die B.Z. hat hierzu ein Stimmungsbild veröffentlicht. Der Artikel ist über diesen Link erreichbar: Link.
Er sollte uns aufmerksam machen!

Pfingsten

27.05.2018_Bei dem schönen Wetter konnte es nur ein schönes Pfingstfest werden - oder? Und so können wir uns glücklich schätzen, dass sich wieder viele fleißige Hände bereitgefunden haben, die mit einer geschmückten Terrasse den Rahmen noch verschönert haben. So warteten die Tanzfläche und die Alex-Band nicht vergebens auf Tänzer. Der neue Gasgrill sollte geschont werden und so hinderte anfangs noch Alufolie die Bratwürste am Braunwerden. Doch das ließ sich abstellen und dank der Helfer vor Ort fehlte es an nichts. – Dankeschön!

Traditionell fanden sich auch wieder Politiker zu unserem Pfingstfest ein. Zuerst eine Vertretung der SPD und dann der CDU. Beide zeigten Ihre Bereitschaft möglichst bald Klarheit über den Fortbestand unserer Kleingärten im Sarntaler Weg und An der Schäferei zu erhalten. Trotz teilweise anders zu vernehmender Zeichen bestätigten beide, dass in Steglitz-Zehlendorf der Schutz der bestehenden Kleingärten weiter verfolgt wird.

Die Saison ist eröffnet

02.05.2018_Bei schönstem Segelwetter haben wir gestern die Gartensaison 2018 eröffnet. Für das leibliche Wohl war traditionell auch wieder mit Bratwurst und Fassbier gesorgt.

Ein großes Dankeschön an alle helfende Hände, die für diesen netten Rahmen gesorgt haben! Nun hoffen wir, dass das Wetter es in diesem Jahr gut mit uns meint und wir gemeinsam eine schöne Gartenzeit vor uns haben.
Mit der Saisoneröffnung gelten auch wieder die Ruhezeiten (Vereinsordnung Punkt II C) bis zum Saisonende am 30. September.

JHV 2018 - Wir haben gewählt

22.04.2018_Neben den Auszeichnungen für eine lange Mitgliedschaft (25 und 40 Jahre) nahmen die Neuwahlen den größten Teil der Versammlung ein.

Vielen Dank an den Wahlleiter und die Wahlhelfer! Denn es war doch gar nicht so einfach mit den vorgegeben Wahlgängen in denen die absolute oder einfache Mehrheit von den Kandidaten erreicht werden musste.

Nach 12 Jahren stand unser bisheriger erster Vorsitzende auf eigenen Wunsch  für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung.
Es gab Veränderungen auf folgenden Positionen:

  • 1. und 2. Vorsitzender
  • alle drei Beisitzer
  • der Jugenwartin und der Gartenfachberaterin
  • dem Vertrauensmann für den Abschnitt "An der Kita und 1. Stichweg"
  • sowie die Delegierten

Alle Mitglieder wurden für die nächsten drei Jahre gewählt.
Ein großes Dankeschön geht auch an alle Kandidaten, die nicht gewählt wurden. Waren sie doch bereit ein Amt und damit auch die zugehörigen Verpflichtungen zu übernehmen. Nehmt es bitte nicht als Absage, Sondern unterstützt unsere Vereinsarbeit weiter!
Es gibt viel zu tun und wir freuen uns über jeden, der sich für unsere Gemeinschaft engagiert!

Osterbasteln war gestern ...

01.04.2018_Vielen Dank an die Organisatoren! Zur Belohnung aller Teilnehmer  war das Wetter dann doch besser als vorausgesagt. Und der heimische Osterstrauß kann mit einer zusätzlichen Bastelei geschmückt werden.

04./01.04.2018_Nachdem es nicht gleich angehen wollte, brannte unser Osterfeuer dann umso schöner. Vielen Dank, an unsere Feuerverantwortlichen und alle Helfer, die zur Freude aller Ihre Sache sehr zuverlässig absolviert haben. Der Holz-Lagerplatz sieht schon wieder so aus, als wäre nichts gewesen.


Neues Schloss - nicht alle Schlüssel schließen!

Altes Thema - neu!

11.03.2018_Es gibt weiterhin sporadische Beschwerden zum  veränderten Schloss am Haupteingang. Es lässt sich nicht schließen, der Schlüssel dreht einfach durch. Auch der Tipp mit dem hinein Drücken des Schlüssels bleibt leider ohne Erfolg. Wir wollen das Thema jetzt noch mal angehen und bitten alle Mitglieder Ihre Schlüssel zur Jahreshauptversammlung mitzubringen. Dann können sie dort auf Funktion geprüft und Problemfälle behandelt werden.

29.08.2016_Update_Falls der Schlüssel beim Abschließen scheinbar durchdreht, bitte den Schlüssel tiefer ins Schloss drücken, dann sollte es funktionieren.

20.09.2015_Seit April 2015 gibt es ein neues Schloss an unserem Haupttor. Zwischenzeitlich sollten alle Mitglieder probiert haben, ob die eigenen Schlüssel noch passen.

Interesse geweckt?

28.01.2018_Bestimmen Sie mit!

Nun ist es bald wieder so weit!
Die Jahreshauptversammlung des Vereins steht an.

Und? Geht jemand hin?

Wohl nicht alle - das ist so ähnlich wie heute in der Politik: Die einen fühlen sich nicht richtig vom Vorstand vertreten, die anderen kümmern sich mehr schlecht als recht um ihren Kleingarten und haben für weitere Aktivitäten keine Zeit oder Lust.
Die dritte Gruppe sind die Aktiven, die ...

Neugierig wie es weiter geht?  -  Dann einfach in der Februarausgabe des "Gartenfreund" auf Seite 3 weiter lesen!
Und nicht vergessen - wir wählen diesmal auf unserer JHV alle Funktionsträger neu.

Nicht alle Schnecken richten Schaden an

04.06.2017_Der Gartenbrief Nr. 08 enthält auch einen Hinweis auf eine "nützliche" Schneckenart. Die Gartenbriefe des Pflanzenschutzamtes sind über diesen Link zu erreichen: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/pflanzenschutz/tipps/.
Der Berliner Gartenbrief steht auch als Newsletter zur Verfügung (Newsletter abonnieren).

Der Berliner Gartenbrief des Pflanzenschutzamtes

17.04.2017_Frühzeitiges Erkennen von Schaderregern ermöglicht meist ein rechtzeitiges Einleiten von Gegenmaßnahmen. Wertvolle Pflanzenbestände können so vor dauerhaften Schäden geschützt werden. Dabei sind aktuelle, fachliche Informationen hilfreich.
Wir Freizeitgärtner können Hinweise zu aktuellen Problemen zur Pflanzengesundheit in Haus- und Kleingarten dem regelmäßigen Berliner Gartenbrief entnehmen. Damit sollte es möglich sein, Pflanzenschutzmaßnahmen erfolgreich und umweltschonend durchzuführen.
Hier geht's zum aktuellen Berliner Gartenbrief: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/pflanzenschutz/tipps/.
Der Berliner Gartenbrief steht auch als Newsletter zur Verfügung (Newsletter abonnieren).

Unser Vereinshaus soll rauchfrei werden!

28.11.2015_Unsere Vereinsleitung hat sich dafür ausgesprochen, dass unser Vereinshaus rauchfrei werden soll.
Wir bitten also alle "Noch"-Raucher, um entsprechende Beachtung dieses Wunsches. Damit würde sich Selbstverständliches ergeben und ein Verbot überflüssig sein.